Internationaler Master russische Kultur mit double degree


Damit Sie die russische Kultur nicht nur über Bücher und andere Medien, sondern aus eigener Anschauung „von innen“ kennenlernen können, bieten wir Ihnen im Internationalen Master Russische Kultur die Möglichkeit, ein bis zwei Semester an unserem Moskauer Partnerinstitut, der der Higher School for European Cultures an der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität (RGGU) zu studieren. Umgekehrt kommen jedes Jahr Moskauer Studierende und Dozent*innen zu uns ans Seminar für Slavistik / Lotman-Institut. Inzwischen haben weit über hundert Studierende beider Hochschulen von dem internationalen Programm profitiert. Die Finanzierung Ihres Auslandssemesters machen wir Ihnen übrigens ebenso leicht wie seine Organisation: Jedes Jahr werben wir beim Deutschen Akademischen Austauschdienst Stipendien ein, damit Sie ohne finanzielle Sorgen in Moskau studieren können.

Da beide Hochschulstandorte den Studiengang in derselben Modulstruktur anbieten, können die in Russland erworbenen Leistungen ganz leicht in Bochum angerechnet werden. Am Ende dieses Internationalen Masterstudiums erhalten Sie gleich zwei Diplome: Das Bochumer und das Moskauer.

Bedingungen für den Erwerb eines russisch-deutschen double degree

 

  1. Die Studierenden des Programms absolvieren ein Auslandssemester an der Higher School for European Cultures der RGGU in Moskau. Der Auslandsaufenthalt findet in der Regel im Sommersemester (Februar bis Juli) statt und kann über ein DAAD-Stipendium finanziert werden. Vor Beginn des Auslandssemesters vereinbaren die Studierenden gemeinsam mit der Studienberatung ein individuell abgestimmtes Studienprogramm im Umfang von etwa 30 CP fest und schließen ein Learning Agreement ab. Nach der Rückkehr aus Moskau werden diese Studienleistungen in Bochum anerkannt.
     
  2. Neben dem Auslandssemester ist der Besuch einer zweiwöchigen internationalen Kulturwissenschaftlichen Sommerschule Pflicht. Das Seminar für Slavistik / Lotman-Institut organisiert gemeinsam mit seinen russischen Partnern regelmäßig solche Sommerschulen. Auch kulturwissenschaftliche Sommerschulen anderer Universitäten können besucht werden, die im Rahmen des GoEast-Sommerschulprogramms ausgeschrieben werden.
     
  3. Wenn alle Studien- und Prüfungsleistungen gemäß der Studienordnung für den M.A.-Studiengang Russische Kultur erbracht sind, erhalten die Studierenden zunächst das M.A.-Abschlusszeugnis der RUB.
     
  4. Um auch das russische Abschlusszeugnis (Magister der Kulturwissenschaften) zu erwerben, wird die M.A.-Abschlussarbeit der Studierenden zusätzlich von einem Dozenten der Higher School for European Cultures begutachtet. Im Anschluss daran unterziehen sich die Studierenden einem Abschlusskolloquium (zaščita), in dem sie in russischer Sprache ihre M.A.-Arbeit zur Diskussion stellen. An diesem Kolloquium nimmt mindestens ein/e Dozent/in der russischen Partneruniversität teil.

Studienordnungen

Studienordnung Master in Russischer Kultur: StO_MA_RussischeKultur_2010_12.pdf (60.9K)

Fachspezifische Bestimmungen M.A. Russische Kultur: FachspezifischeBestimmungen_RussischeKultur_MA_2016.pdf (303.2K)

Gemeinsame Prüfungsordnung M.A.: GPO_Philologie_1-Fach_MA_2016.pdf (1.3M)

Anmelde- und Prüfungstermine

Prüfungsberechtigt sind:

  • Prof. Dr. Christoph Garstka
  • PD Dr. Ulrike Goldschweer
  • Prof. Dr. Mirja Lecke
  • PD Dr. Nikolaj Plotnikov